02.12.2019

Tresengespräch über den Bundesparteitag

Am Montagabend kam die SPD zum letzten Mal in diesem Jahr in der Gaststätte Dahlmann zusammen, um am Tresen über allerlei politisches zu sprechen. Dieses Mal ging es um das zurückliegende Mitgliedervotum zum Parteivorsitz und den anstehenden Bundesparteitag der SPD am Wochenende in Berlin. Fabian Ferber, der als Delegierter nach Berlin reisen wird, führte durch den Abend und brachte einige Neuigkeiten aus den Vorbesprechungen der Delegierten aus Nordrhein-Westfalen mit. Weiterhin wurde einerseits die Rezeption des Wahlergebnisses in den Medien diskutiert, andererseits wurden auch inhaltliche Erwartungen an die neue Spitze formuliert. Der Ablauf des Parteitags, sowie die inhaltlichen Leitlinien der neuen Vorsitzenden sind noch nicht in Antragsform gegossen und daher noch in der Diskussion. Sicher ist, dass es um die Zukunft der Großen Koalition gehen wird. Welche Haltelinien die neue Führung für das Bündnis mit der Union setzt ist noch nicht genau bekannt. In jedem Fall wären sich die rund 30 Anwesenden am Tresen einig: Einigkeit macht stark. 

Kommentar

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail auf einen Link, um Ihr Konto zu aktivieren.

Diese Webseite verwendet Cookies, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hinweise ausblenden